elisabeth hauner

kunst

Happy Birthday early bird ­čží
20. Januar 2022

Guten Morgen Geburtstagskind!

Mein zweiter Geburtstag mit Dir und Dein erster 66 plus Geburtstag ­čĄŚ

Ich w├╝nsche Dir in aller erster Linie Gesundheit! Das ist sehr egoistisch von mir – denn davon habe ich auch was. N├Ąmlich einen weiterhin knackigen, unternehmungslustigen, dynamischen, wundervollen, erotischen Mann. ­čöą

In zweiter Linie w├╝nsche ich Dir Freude an den Dingen die Du tust (und auch an denen, die Du l├Ąsst), damit Du jeden Abend mit einem L├Ącheln in den Augenwinkeln zu Bett gehen kannst.

Alle guten Dinge sind drei und so w├╝nsche ich Dir Liebe und Freundschaft – vor allem auch mit Dir selbst um den Weg nach Innen zu gehen…

ÔŁĄ´ŞĆÔŁĄ´ŞĆÔŁĄ´ŞĆÔŁĄ´ŞĆÔŁĄ´ŞĆÔŁĄ´ŞĆÔŁĄ´ŞĆÔŁĄ´ŞĆÔŁĄ´ŞĆÔŁĄ´ŞĆÔŁĄ´ŞĆÔŁĄ´ŞĆ

Das Versteck der Weisheit

Vor langer Zeit ├╝berlegten die G├Âtter, dass es sehr schlecht w├Ąre, wenn die Menschen die Weisheit des Universums finden w├╝rden, bevor sie tats├Ąchlich reif genug daf├╝r w├Ąren. Also entschieden die G├Âtter, die Weisheit des Universums so lange an einem Ort zu verstecken, wo die Menschen sie solange nicht finden w├╝rden, bis sie reif genug sein w├╝rden.

Einer der G├Âtter schlug vor, die Weisheit auf dem h├Âchsten Berg der Erde zu verstecken. Aber schnell erkannten die G├Âtter, dass der Mensch bald alle Berge erklimmen w├╝rde und die Weisheit dort nicht sicher genug versteckt w├Ąre. Ein anderer schlug vor, die Weisheit an der tiefsten Stelle im Meer zu verstecken. Aber auch dort sahen die G├Âtter die Gefahr, dass die Menschen die Weisheit zu fr├╝h finden w├╝rden.

Dann ├Ąu├čerte der weiseste aller G├Âtter seinen Vorschlag: “Ich wei├č, was zu tun ist. Lasst uns die Weisheit des Universums im Menschen selbst verstecken. Er wird dort erst dann danach suchen, wenn er reif genug ist, denn er muss dazu den Weg in sein Inneres gehen.”

Die anderen G├Âtter waren von diesem Vorschlag begeistert und so versteckten sie die Weisheit des Universums im Menschen selbst.

 

ÔŁĄ´ŞĆÔŁĄ´ŞĆÔŁĄ´ŞĆÔŁĄ´ŞĆÔŁĄ´ŞĆÔŁĄ´ŞĆÔŁĄ´ŞĆÔŁĄ´ŞĆÔŁĄ´ŞĆÔŁĄ´ŞĆÔŁĄ´ŞĆÔŁĄ´ŞĆ

 

Ein kalter Wintermorgen ist das heute und ich frage mich, wie das Wetter am 21.01.1955 war. Was ging in den Menschen vor? Es war auch ein Freitag, so wie heute.┬á Die ersten wirtschaftlichen Erfolge zeigten sich und die Menschen waren stolz auf den Wiederaufbau Deutschlands. In der Zeitung wurde vom bevorstehenden Beitritt Deutschlands in die Nato berichtet . Ich glaube das Wetter und alle anderen Ereignisse waren f├╝r Deine Eltern damals v├Âllig nebens├Ąchlich. Da hast Du das Licht der Welt erblickt und das war die Schlagzeile in ihren Herzen. Ich konnte Deine Eltern nicht mehr kennen lernen, aber ich danke ihnen sehr, dass sie Dir den Start in diese Welt geschenkt haben. So wie Du heute bist, bist Du auch durch sie und ich finde, dass Du Dich ganz wunderbar entwickelt hast. Zu einem charmanten, intelligenten, reflektierten Menschen mit Tiefe und Humor, der mit Neugierde, Kreativit├Ąt und einem liebenden Herzen sein Leben gestaltet. Eine Reise mit H├Âhen und Tiefen – ein Leben mit traurigen und freudigen Momenten an dem ich seit zwei Jahren teilhaben darf.

Wie sch├Ân, dass es Dich in meinem Leben gibt!

DICKEN GEBURTSTAGSKUSS┬á ­čĺľ

Deine Lizzy

“Als ich mich selbst zu lieben begann” Die Rede von Charly Chaplin von mir vertont

“Alles Gute zum Geburtstag”

“You are the one that I want!”┬á YES!!

newsletter
anmeldung

early bird blog

tabIndex = 0 onclick