elisabeth hauner

kunst

Was ist wesentlich?
16. März 2020

Guten Morgen ihr Lieben an diesem Montag an dem viele einschneidenden Veränderungen starten und wahrscheinlich noch weitere entschieden werden.
Der gestrige Sonntag wirkte bis zum späten Nachmittag auf den ersten Blick fast „normal“ auf mich. Ein strahlend blauer Himmel und Sonnenschein luden ein zu einem Spaziergang / Aufenthalt im Freien. Im Nymphenburger Schlosspark waren mittags viele Spaziergänger unterwegs um die frische Luft und die Sonnenstrahlen zu genießen. Und doch wirkt die Szenerie im Nachhinein für mich fast unwirklich – zurückgenommen, wie wenn jemand den Ton leiser gedreht hätte. „Alles zurückgeschraubt“ meinte ein Freund. Auf was zurückgeschraubt? Auf das Wesentliche.

Was ist IN DIESEM MOMENT das Wesentliche? Für dich?

Eine Atemübung
Stell dich Hüftbreit hin – du brauchst „Armfreiheit“ um dich herum (am besten bei geöffnetem Fenster)
Wenn es für dich passt schliess die Augen. Spüre den Boden unter dir, der dich trägt.
Vorbereitend ausatmen.
Mit der nächsten Einatmung die Arme über die Seite nach oben Richtung Decke führen.
Ausatmend die Arme wieder sinken lassen.
Der Atem führt die Bewegung.
Schau mal, ob du den AUSATEM verlängern kannst.
Du kannst mitzählen um das für dich zu verifizieren – nur was leicht geht.
Wiederhole 6 bis 8 Atemzüge

Was ist wesentlich? In diesem Moment.

Kommt gut rein in diesen Tag.
Ales Liebe
Elisabeth

newsletter
anmeldung

early bird blog

tabIndex = 0 onclick