Guten Morgen ihr Lieben, Gestern Abend habe ich mir „ frei genommen“. Keine Kulturzeit geguckt, nicht an der online Abendmeditation vom Buddha-Haus teilgenommen, kein Telefonat geführt, nichts „wichtiges“ erledigt. Mir war nach „rumsanteln“ (eigentlich eine tagesfüllende Option - erwäge ich für den Sonntag ??). Nachdem ich mein homeoffice beendet hatte, habe ich mir 10 Minuten Zeit genommen für kreative Vitamine mit der ersten Malsession von Jenny. Zum Abendessen habe ich mir einen Podcast mit einem Interview des Zukunftsforschers Matthias Horx und seinem Sohn angehört. Am Mittwoch hatte ich von anderer Stelle bereits einen Text von Matthias Horx bekommen. Eine REGnose anstatt einer PROGnose. Wie wir im Herbst diesen Jahres auf diese Zeit der Krise zurückblicken können/wollen. Das hat mich an eine Übung erinnert mit dem Namen „Der imaginäre Schaukelstuhl“, die ich euch für heute vertont habe. Ich wünsche euch eine spannende und berührende ReGnose.

mehr lesen