elisabeth hauner

kunst

Was wendet die Stimmung? đŸŒș

Ich frage mich immer wieder, wie es vor sich geht, dass die Stimmung eine Wende nimmt. Sowohl in die eine, als auch in die andere Richtung. Wenn ich die Ursache ausmachen kann, habe ich schon "gewonnen". Erkenntnis gewonnen. Aktuell ist die Stimmung gut, die Freude nach wie vor prĂ€sent. Ich weiß, dass es nichts bringt diese Freude festhalten zu wollen, damit hĂ€tte ich schon "verloren". Die Leichtigkeit verloren. Wenn ich mit der Freude mit schwinge, ist es als ob ich mit einer Lupe auf die Welt schaue und kleine Freuden vergrĂ¶ĂŸere - einfach indem ich sie ĂŒberhaupt wahrnehme. Offenheit. Den Blick schĂ€rfen und das wahrnehmen, was schon da ist. Bin ich deshalb kurzsichtig um meinen Blick nicht permanent in die Ferne schweifen zu lassen? Beim Malen vom Bild zurĂŒck zu treten und aus Distanz darauf schauen (ohne Brille) eröffnet völlig neue Perspektiven. Und was ist das dann mit der Altersweitsichtigkeit - die sich langsam bemerkbar macht? Und was mit der rosaroten Brille, die egal in welchem Alter, zu einer völlig anderen Sichtweise fĂŒhrt? In der Achtsamkeit gibt es 4 SĂ€ulen: Die Achtsamkeit auf den Körper, die Achtsamkeit auf die Emotionen, die Achtsamkeit auf die Stimmung und die Achtsamkeit auf die Gedanken. Es pinnen 4 Post its im Bad neben dem Spiegel, damit ich mich direkt in der FrĂŒh daran erinnere. Es erhöht die Wahrscheinlichkeit die Auslöser, oder die Ursache zu erkennen, woran es liegt. Ursache und Wirkung. Das hat mich lange Zeit verrĂŒckt gemacht hat - dieses...

mehr lesen

Fastenzeit – oh je schon wieder verzichten! 🌾

WinterrĂŒckzug - Narrische Zeit - Fastenzeit - FRÜHLING! Wenn sich der Winter zurĂŒckzieht, wird die Zeit narrisch. Um nicht völlig ĂŒberzuschnappen verzichtet sie klirrend auf KĂ€lte und Schnee. Die Sonne steigt strahlend wieder höher am Himmel und zaubert ein LĂ€cheln auf die Gesichter der Menschen. Sie fasten jetzt und und verzichten auf : Schlechte Laune â˜ș FRÜHLING! Am letzten Donnerstag kam von Jenny ein Tutspirations-Newsletter mit Wortspielereien zur Fastenzeit - ich musste lachen und fĂŒhlte mich beschwingt.  Energetisiert. Auf was werde ich mich fokussieren in der Fastenzeit? Ich hatte letzte Woche eine Stunde bei H. einer wunderbaren Achtsamkeitstrainerin und Meditationslehrerin. Sie hat sich in ihrem therapeutischen Tun auf IFS (InnerFamilySystem) spezialisiert. Es war an diesem Tag so viel Freude da, dass wir uns diesen Teil in mir mal genauer angesehen haben. Eine sehr berĂŒhrende Stunde, die mich auch noch mit anderen Teilen in Verbindung gebracht hat. H. hat mich an die 4 Grossen Anstrengungen - eine Übung aus der Buddhistischen Lehre - erinnert. "Einen unheilsamen Gedanken, der noch nicht hochgekommen ist, vermeiden. Einen unheilsamen Gedanken, der hochgekommen ist, ĂŒberwinden. Einen heilsamen Gedanken, der noch nicht hochgekommen ist, entfalten und schließlich einen heilsamen Gedanken, der bereits hochgekommen ist, erhalten." VERMEIDEN, ÜBERWINDEN, ENTFALTEN, ERHALTEN. Oft bin ich damit beschĂ€ftigt unheilsame Gedanken, also Ungeduld, Stress, Ärger, schlechte...

mehr lesen

newsletter
anmeldung

early bird blog

tabIndex = 0 onclick