elisabeth hauner

kunst

Die Akzeptanz des Wechsels 🌞

Was war das fĂŒr ein tolles Wochenende! Schnee, klirrende KĂ€lte und Sonnenschein 🌞 Die letzte Woche war es nicht ganz so leicht dem Prinzip "Lieblingstag" zu folgen. MigrĂ€ne. Ein alter Bekannter, ein Glaubenssatz, der gern dann vorbei schaut, wenn ich nicht ganz fit bin: "Das schaffst Du nie!" Ein kurzes ĂŒberschnappen. Gefolgt von der Einsicht: "Es ist eh nicht zu schaffen. Es ist nie fertig".  Und gerade noch rechtzeitig vor dem Wochenende die Erfahrung, dass das was ich da mache gar nicht so schlecht - vielleicht sogar ganz gut ist 😊 Ein Bericht in der aktuellen Zeit geht darauf ein, dass es möglich wĂ€re, dass wir es mit Covid 19 mit einer transformatorischen Pandemie zu tun haben könnten. Schon wieder dieses Wort. Transformation begleitet mich im Job seit Jahren. Hier bedeutet es in der Digitalisierung anzukommen (was fĂŒr uns als Deutsche Affiliate mit immer mehr manuellen Eingriffen in eine sehr komplexe Systemlandschaft verbunden ist. Digitalisierung ist auch so ein dehnbarer Begriff...) Also eine Pandemie, die elementare VerĂ€nderungen mit sich bringt (bringen muß). Ein Virus, das  uns erst "in Ruhe lĂ€ĂŸt", wenn wir neben AHA Regeln und durchimpfen auch ein paar grundlegende Dinge auf den PrĂŒfstand stellen und annehmen, dass diese nicht mehr haltbar - weil nicht nachhaltig - sind. Verzichten. Böses Wort. Geht auch schon los. Verzichten auf den Osterurlaub. Verzichten auf die neuesten, modischen Klamotten und Accessoires fĂŒr diesen FrĂŒhling. In einer Doku zum Thema "Fast...

mehr lesen

Was macht diesen Montag zu Deinem Lieblingstag? đŸŒ·

Einen wunderschönen guten Morgen wĂŒnsche ich Dir! Was kann diesen Montag zu Deinem Lieblingstag machen? Der letzte Montag ist mir mit dem Ansatz des Lieblingstages sehr gut gelungen. Mit dem Gedanken, dass ich arbeiten kann und somit Austausch stattfindet und Sinnstiftung möglich ist, bin ich gut in die letzte Woche gestartet. So gut, dass ich mir ĂŒberlegt habe den Dienstag auch zu meinem Lieblingstag zu machen, aus einem anderen Grund und dann den Mittwoch, den Donnerstag und schließlich den Freitag. FĂŒr jeden Tag einen Grund finden mich zu freuen. Letzte Woche hat das super gut geklappt. Es gab den ein oder anderen Moment an dem es hĂ€tte kippen können, weil natĂŒrlich die Welt nicht nur freudig ist. Aber aus dieser Haltung heraus, an jedem Tag mĂŒhelos einen Grund zu finden, warum dieser Tag ein guter Tag werden kann,  hat mich durch die Woche getragen. Meinen Tag aus dieser Perspektive zu sehen ist auf alle FĂ€lle eine Möglichkeit. Mal sehen, wie sich diese zweite Februarwoche gestaltet. Mich beschĂ€ftigt immer wieder das Thema des Konsumverhaltens und der damit einhergehenden Massen- bzw. Überproduktion. Die ganz selbstverstĂ€ndliche Haltung,  dass uns das alles zusteht. Dabei ganz explizit mir auf die Schliche zu kommen, was hier mein "Beitrag" ist. Wo mache ich mit um dazu zu gehören? Wo schwimme ich gegen den Strom? Kann ich mich nur, weil ich nichts mehr bei Amazon bestelle, versuche alles was geht mit dem Fahrrad zu erledigen (warum geht da nicht mehr?) und im Bioladen...

mehr lesen

Urlaub mit dem Bodyscan

Ich war gestern FrĂŒh laufen - nichts besonderes und doch besonders, weil es jetzt schon das dritte Mal die mittlere Strecke war. Ohne dass mein Fuß gemeckert hĂ€tte. Sieht so aus als ob sich mein Fersensporn nach fast einem Jahr verabschiedet hĂ€tte. Ende April letzten Jahres bin ich von Florenz los gewandert. Wollte bis nach Rom. Auf halber Strecke hat mich der Fersensporn in Assisi gestoppt. Manche Dinge begleiten einen lĂ€nger, als einem lieb ist. Es gilt sich zu arrangieren - so wie jetzt. SpĂ€ter am Tag hab ich ein Foto bekommen (Suchbild) das meinen Lauf dokumentiert- da war noch jemand den ich kenne schon frĂŒh im Westpark unterwegs 😉 Langsam beschĂ€ftige ich mich auch mit so Themen wie Urlaub. Eigentlich wollte ich diese Woche zur Art Cologne und danach eine Woche zum malen in die Akademie in Kolbermoor. FĂ€llt ja alles flach - den Urlaub heb ich mir auf in der Hoffnung, dass mit den Lockerungen vielleicht demnĂ€chst malen in nĂ€chster NĂ€he möglich wird ?? Ein Urlaub woanders muß wohl noch ein bisschen warten. Als Audio fĂŒge ich heute einen Bodyscan an. Die QualitĂ€t der zu entwickelnden Aufmerksamkeit ist die einer Mutter auf ihr Kind, das sich verletzt hat. Egal ob wir uns als Kind den Kopf gestoßen, den Finger eingezwickt, vom Fahrrad gefallen sind oder uns anderweitig weh getan haben, das sanfte pusten und „heile, heile Segen....“ hat immer geholfen. Die QualitĂ€t der fĂŒrsorglichen Mutter - ein Bodyscan Auch hier: Es ist nicht gestattet diesen zu vervielfĂ€ltigen und im...

mehr lesen

Die Stille am Morgen

Einen wunderschönen guten Morgen wĂŒnsche ich dir Wie war dein Ostersonntag gestern? Konntest du ihn auf diese andere Weise genießen? Ich hatte neben den vielen, verschiedensten OsterwĂŒnschen und -grĂŒĂŸen auch zwei Überraschungen, ĂŒber die ich mich sehr gefreut habe. Ein Oster“TĂŒtchen“ gleich in der FrĂŒh vor der WohnungstĂŒr und am Nachmittag noch eine sĂŒĂŸe Überraschung 🙂 In meiner Erinnerung verbinde ich Ostern mit der Suche nach Osternestern in Niederbayern auf dem Bauernhof von Oma und Opa. An gefĂ€rbte, hartgekochte Eier und das geweihte „Osterlampi“ und Schinken. Vor allem an viel Essen und natĂŒrlich an die Familienfeier. Gestern habe ich in der FrĂŒh die Stille genossen, die mir an Feiertagen sehr viel intensiver erscheint, mit dem Kaffee und den ersten Sonnenstrahlen auf dem Balkon. Dann mit der HineinfĂŒhrung in die Meditation, die mit einem kurzen Körper spĂŒren begann. Mittags der Familienratsch war sehr schön - wir werden langsam „Profis“ in dieser Form der Kommunikation ?? Mittagessen auf dem Balkon. Der Vortrag von Banthe Nyanabodhi. „Gehmeditation“ im Westpark. Abendessen wieder auf dem Balkon ??. Die tĂ€glichen, einmaligen Nachrichten um 19 Uhr. Stille. FĂŒr die, die einen ganz besonders schönen Bodyscan (40 Minuten) machen wollen fĂŒge ich noch den Link zum Metascan von B. Nyanabodhi hinzu. https://www.youtube.com/watch?v=W3LYVZ8ZiFU&list=PLEMTepz8x_4kPgH9GJpB0SnDTzqFUtMyP&index=27 Offen und weit, licht und leicht Völlig...

mehr lesen

newsletter
anmeldung

early bird blog

tabIndex = 0 onclick