elisabeth hauner

kunst

Was ist denn schon normal?

Das Thema „normal“ hat mich gestern noch durch den Tag begleitet. Ich hab aus der WhatsApp Gruppe ein paar Feedbacks und Anregungen bekommen. Vielen Dank dafür! Von einem nie gehaltenen Seminar mit dem Titel „was ist denn schon normal oder wie oft haben sie denn Sex?“ bis zu einer Geschichte aus dem Buch „Veronika beschließt zu sterben“ von Paulo Coelho. Jeder entwickelt sein eigenes Konzept um dem Geist was geben zu können an dem er sich festhalten kann. Die Bestätigung „o.k.“ zu sein., weil normal. Ich hab schon immer das Gefühl gehabt „anders“ zu sein (ein Alien) und lange, lange damit gehadert. Das hat sich im Laufe der Jahre verändert. Es wird friedlicher in mir. Mit diesem Anstoß von Heinz über dieses Konzept zu reflektieren ist wieder was in Bewegung gekommen - das Verständnis konnte ein Stück tiefer sinken. Zumindest für den Moment. Dann gab es gestern, passend zum Thema, im Firmenkontext einen Webcast mit dem Thema „Back to new normal“. Ich konnte nicht live dabei sein, weil ich ein Webinar gebucht hatte mit dem Titel „Gesundes Führen in Zeiten von Corona“ der TU München . Gehalten von einer Mitarbeiterin aus dem Team von Dr. Kiessling. Es war sehr gut und hilfreich - in jeder Hinsicht auch durch den Austausch mit Kolleg(inn)en und die Erfahrung über Zoom dazu in Kleingruppen „geschickt zu werden“. Dieses Tool bietet interessante Möglichkeiten. Ja und was bedeutet jetzt „new normal“ für mich bezüglich der Arbeit? Ein lieber Kollege hat es kurz und klar...

mehr lesen

Der erste normale Termin

Heute habe ich in der Früh meinen ersten „normalen“ Termin. Ah da ist es schon das Wort auf das ich diese Woche achten soll. Das war gestern unter anderem Thema in der Meditationsgruppe. Was ist normal? Gleich die erste Antwort hat es auf den Punkt gebracht. „Gibts nicht. Ist ein Konzept.“ Hätte ich nicht so formulieren können. Trifft es total. Danach hat Heinz eine neue Lehrrede begonnen. Ich hatte den Eindruck, dass ich wenig kapiert habe. Das hat mich in den Widerstand gebracht und ich wurde total müde. Das ist mir hin und wieder schon mal aufgefallen, aber den (vermeintlichen) Grund dazu konnte ich gestern erstmalig deutlich erkennen. Ich bin in diese Müdigkeit abgetaucht und bin bei der Liebenden Güte aus dem Zoom Meeting ausgestiegen und sofort ins Bett gegangen. Ist das bei mir normal? Weil ich mich an dem Konzept des „Nicht Verstehens“ festhalten und dann einfach ausschalten kann? Meine Nachbarin hat gerade schon die Zeitung geholt, die der Zeitungsbote meist um diese Zeit vor ihre Türe legt. Das ist definitiv nicht normal, im Sinne von üblich. Das macht sie sonst nicht vor 7 Uhr. Ich freu mich auf jeden Fall darauf um 10 vor 7 auf mein Fahrrad zu steigen mit Handtuch und Schutzmaske ausgerüstet um mich auf den Weg zum Ostheopathen zu machen. Meine Wunschzeit 7:20 Uhr. Dann bin ich um 8:30 Uhr wieder zuhause. Wenn es gut läuft bin ich dann wach und körperlich und mental in einem Schwebezustand. Da „muss“ ich nichts verstehen, sondern darf einfach dem Udo vertrauen,...

mehr lesen

newsletter
anmeldung

early bird blog

tabIndex = 0 onclick